Retrato do autor

Jarka Kubsova

Autor(a) de Bergland: Roman

3 Works 30 Membros 3 Críticas

Obras por Jarka Kubsova

Bergland: Roman (2021) 16 exemplares
Marschlande: Roman (2023) 10 exemplares
Marschlande 4 exemplares

Etiquetado

Conhecimento Comum

Data de nascimento
1977
Sexo
female
Nacionalidade
Czechoslovakia (birth), Germany
Local de nascimento
Pilsen, Czech Republic

Membros

Críticas

Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen im Hamburger Marschland. Etwa 1580 wird dort Abelke Bleken als Hexe verbrannt, das Ende einer Geschichte von Enteignung und Abwertung einer guten, aber unverheirateten Bäuerin, die daher schutzlos war. In der Gegenwart zieht die promovierte Geografin Britta mit ihrer Familie dort hin und erlebt das Scheitern ihrer Ehe an männlichem Unverständnis und weiblicher Doppelbelastung.
Die Geschichte Abelke Bleken fand ich sehr belastend zu lesen. Man weiß von Anfang an, wie es ausgeht, und es gibt nur eine Spirale nach unten. Die Gegenwartsgeschichte war gut dargestellt, eine ganz normale hundertfach erlebte Geschichte, die genau deshalb zeigt, dass weibliches Leben, egal wie emanzipiert frau ist, immer von Männern abhängt. Stilistisch fand ich das Buch toll.… (mais)
 
Assinalado
Wassilissa | Feb 20, 2024 |
Die Geografin Britta Stoever hat mit ihrer Familie in Hamburg gelebt und der Kinder wegen beruflich zurückgesteckt. Doch nun zieht sie ihrem Mann zuliebe ins Marschland. Das Energieeffizienzhaus, für das er sich ohne Britta entschieden hat, gefällt ihr nicht und auch sonst kommt sie nicht an. Als sie die Gegend erkunden will, fällt ihr ein Straßenschild „Abelke-Bleken-Ring“ ins Auge. Sie will wissen, wer diese Frau war und stößt bei ihren Recherchen auf eine Hexenverbrennung im 16. Jahrhundert.
Abelke war eine selbstbewusste und selbständige Frau, die sich von niemanden sagen lassen wollte, wie sie ihr Leben zu führen hat. Als Tochter eines reichen Bauern übernimmt sie den Hof nach seinem Tod und bewirtschaftet ihn ohne Ehemann. Das ist in jener Zeit ungewöhnlich und sie hat auch Neider, weil sie das erfolgreich macht. Doch dann schlägt die Natur zu und schnell ist eine Schuldige ausgemacht. Ein Scheiterhaufen wird aufgebaut und Abelke als Hexe verbrannt.
Je mehr Britta in die Geschichte von Abelke eintaucht, umso mehr erkennt sie, was in ihrem Leben nicht richtig läuft. Die Differenzen zwischen den Ehepartnern werden immer offensichtlicher und schon bald läuft alles auf eine Trennung hinaus.
Die Autorin Jarka Kubsova hat einen wunderbaren Roman geschrieben über zwei Frauen, die in unterschiedlichen Zeiten leben und beide ein selbstbestimmtes Leben führen möchten. Der Handlungsstrang um Abelke Bleken hat mir dabei viel besser gefallen als der um Britta Stoever. Abelke widersetzt sich den Gepflogenheiten ihrer Zeit und so kommt es, wie es damals kommen musste. Britta dagegen wollte Familie und Beruf unter einen Hut bringen, auch weil ihr Mann sie bedrängt hat, und hat sich dabei selbst vergessen. Beruflich hat sie durch ihre Auszeit keine Chance mehr in ihrem Job.
Dieser Roman lässt sich sehr angenehm lesen und hat mir gut gefallen.
… (mais)
 
Assinalado
buecherwurm1310 | Sep 3, 2023 |
Das Buch hat 283 Seiten, auf Seite 206 kam zum ersten Mal eine positive, hoffnungsvolle Stimmung auf. Bis dahin war das Buch schwer. Ich denke, alles was geschildert wurde ist realistisch. Trotzdem fand ich diese ersten 200 negativen Seiten schwer zu lesen. Über ein Bauerndorf hoch in den Tiroler Alpen, was Krieg und danach der Tourismus mit Land und Leuten machte, alle negativen Entwicklungen. Zum Schluss dann der Ausblick, dass es vielleicht doch ein Leben jenseits von Profitstreben, Touristen und Industrialisierung des landwirtschaftlichen Lebens geben könnte.… (mais)
 
Assinalado
Patkue | Jul 29, 2021 |

Estatísticas

Obras
3
Membros
30
Popularidade
#449,942
Avaliação
4.2
Críticas
3
ISBN
3