Página InicialGruposDiscussãoExplorarZeitgeist
Pesquisar O Sítio Web
SantaThing signup ends Monday at 12pm Eastern US. Check it out!
dispensar
Este sítio web usa «cookies» para fornecer os seus serviços, para melhorar o desempenho, para analítica e (se não estiver autenticado) para publicidade. Ao usar o LibraryThing está a reconhecer que leu e compreende os nossos Termos de Serviço e Política de Privacidade. A sua utilização deste sítio e serviços está sujeita a essas políticas e termos.
Hide this

Resultados dos Livros Google

Carregue numa fotografia para ir para os Livros Google.

Der Bote: Thriller (Fredrik Beier, Band 2)…
A carregar...

Der Bote: Thriller (Fredrik Beier, Band 2) (edição 2018)

por Ingar Johnsrud (Autor), Daniela Stilzebach (Übersetzer)

Séries: Fredrik Beier (2)

MembrosCríticasPopularidadeAvaliação médiaMenções
242783,085 (4)3
På et sykehus i Oslo våkner politimester Fredrik Beier langsomt til live. En overdose smertestillende og alkohol, et selvmordsforsøk, sier legene. Selv husker han ingenting. En enke er forsvunnet, og i villaen hennes blir det funnet et lik. De ferske levningene av en mann som ble erklært død for mange år siden. I en kloakkum i Groruddalen er et menneske blitt rottemat. En historie i fortiden binder de to døde til hverandre. Kort etter at Sovjetunionen brøt sammen, endte en hemmelig kommandoaksjon i tragedie. Nå er et våpen fra den kalde krigen vekket til live. Fredrik og kollegaen Kafa Iqbal møter mørke krefter i denne andre boken i serien om politietterforsker Fredrik Beier. Omtalen er utarbeidet av BS.… (mais)
Membro:Ameise1
Título:Der Bote: Thriller (Fredrik Beier, Band 2)
Autores:Ingar Johnsrud (Autor)
Outros autores:Daniela Stilzebach (Übersetzer)
Informação:Blanvalet Verlag (2018), Ausgabe: Deutsche Erstausgabe, 544 Seiten
Colecções:German, Lidos mas não possuídos
Avaliação:****1/2
Etiquetas:2021, Ingar Johnsrud

Informação Sobre a Obra

Kalypso por Ingar Johnsrud

Adicionado recentemente porChestnutR, Ameise1, Lesekatze, mitesser, R-B, helgaco, MrScallops
Nenhum(a)
A carregar...

Adira ao LibraryThing para descobrir se irá gostar deste livro.

Ainda não há conversas na Discussão sobre este livro.

» Ver também 3 menções

Mostrando 2 de 2
The second volume in the Fredrik Beier series was also very impressive and exciting. After Beier was injured at the end of the first volume, he is now returning to the police force. Still grumpy with himself and the environment, he sees a traitor behind every person, even those who are close to him and love him.
As with the first book, the author switches between different times. This time from the beginning of the 90s to today. After the Cold War, there was a lot going on on the border between Norway and Russia in the far north, as it was rumored that the Russians had a biological weapons laboratory. Some Norwegian soldiers from a special unit were investigating this case. Why do these men and women have to die brutally now?
His loved ones and best colleagues are also worried about Beier and end up in mortal danger. ( )
  Ameise1 | Oct 17, 2021 |
Manche Bücher bleiben einem nachhaltig im Gedächtnis, manchmal sogar, wenn man sie gar nicht so gut fand. Und das ist ein besonderes Qualitätsmerkmal. Mir erging es so mit „Der Hirte“, dem ersten von drei Teilen der Fredrik-Beier-Reihe. Ich fand ihn nicht sonderlich gut und habe ihn dementsprechend bewertet. Aber doch blieb etwas Positives im Gedächtnis – die Charaktere, die Stimmung und dieser außergewöhnliche Schreibstil mit dem ich zeitweise ziemlich überfordert war. Das waren die Gründe, warum ich mir den zweiten Teil - „Der Bote“ - jetzt dann doch vornahm.

Fredrik Beier kommt gerade aus dem Krankenhaus. Er wollte sich umbringen, warum, weiß er nicht, er hat die Erinnerung daran verloren. Er nahm eine Überdosis Schmerzmittel und spülte sie mit Alkohol hinunter, danach legte er sich vors Haus seiner Ex-Frau Alice. Er hat überlebt – sein Privatleben nicht. So ziemlich alle sind sauer auf ihn, vor allem seine Lebensgefährtin Bettina, die überhaupt nicht verstehen kann, warum er das getan hat, aber noch weniger, warum er sich ausgerechnet vor das Haus seiner Ex gelegt hat. Sein Sohn Jacob verkriecht sich indes in seinem Zimmer und spielt Brahms auf seiner Bratsche. Aber Life goes on, die Kriminellen nehmen keine Rücksicht auf ihn und so verkriecht sich Beier in seinen Beruf als Mordermittler. Kafa Iqbal, seiner Kollegin, geht er seit der Explosion auf Solro allerdings aus dem Weg. Doch nun müssen sie wieder an einem Strang ziehen, denn die Leiche aus der Kanalisation, die er und sein Kollege Andreas Figueras gefunden haben, hängt unmittelbar mit jener Leiche, die Kafa gefunden hat, zusammen.

Ich habe mich tatsächlich auf „Der Bote“ gefreut, das hätte ich nach „Der Hirte“ nicht gedacht. Aber man ist direkt wieder drin, der Schreibstil ist – zumindest zunächst – flott und packend – es war für mich wie heimkommen. Alles ist am richtigen Platz, oder auf einem vier besseren, und diese angenehme Schwere fand ich auch wieder vor. Mit einem schwerst depressiven Fredrik Beier, bei dem man sich fragen kann, warum er in seinem Job überhaupt eine Waffe tragen darf. Und Kafa, die orientalische Schönheit, die mit ihrer toughen Art den ein oder anderen männlichen Kollegen alt aussehen lässt. Sowie Andreas, der diesmal als besonderer Kotzbrocken auftritt – aber diese Meinung teile ich mit einigen anderen.

„Der Bote“ spielt anderthalb Jahre nach „Der Hirte“ und ist wesentlich politischer als sein Vorgänger, vor allem militärpolitischer. Was den Aufbau betrifft sieht die Geschichte genau so aus wie der erste Teil der Trilogie. Wir haben kurze, knackige Kapitel und zwischendurch immer wieder Rückblenden – die Rückblenden führen uns diesmal aber nicht so weit in die Vergangenheit. Auch diesmal haben mich die Rückblenden eher überfordert, weil man anfangs so gar nicht einschätzen kann, wie diese zum Rest der Geschichte passen – aber natürlich wird am Ende alles immer klarer. Johnsrud macht auch diesmal wieder einige Fässer auf, behandelt einige Themen – Religion, Militär, Politik, Geschichte und etliche andere –, aber diesmal werden sie wesentlich stimmiger behandelt als im „Hirten“ – zumindest wirkt es so. Und die Atmosphäre gefällt mir noch besser als bei Teil eins, die hat mich sehr an die US-Serie „The Americans“ erinnert, die in der Zeit des Kalten Krieges spielt – und genau dieses Thema spielt in „Der Bote“ eine Hauptrolle. Sonst habe ich diesmal aber keinerlei Anleihen an diversen Serien entdeckt. Vor allem das Ende ließ mich mit offenem Mund zurück – das wird definitiv noch eine Rolle spielen und ist für mich ein Grund, den dritten Teil auch zu lesen. Ich freue mich.

Was mir dennoch abermals Kopfzerbrechen bereitet hat, war diese verworrene Konstruktion der Geschichte, die es mir nicht immer einfach gemacht hat, alles nachzuvollziehen. Aber das gehört offenbar zu Johnsruds Schreibstil und macht ihn vermutlich so erfolgreich – zumindest in seiner Heimat Norwegen. Bei den Figuren hätte er allerdings etwas präziser sein können was deren Profil betrifft – vor allem bei den Rückblenden habe ich ein paar Charaktere verwechselt bzw. bin ich erst gegen Ende darauf gekommen, dass das zwei unterschiedliche sind.

Tl;dr: „Der Bote“ von Ingar Johnsrud ist ein facetten- und themenreicher Thriller, der diesmal für meine Begriffe wesentlich stimmiger ist als dessen Vorgänger. Die Charaktere entwickeln sich weiter und Johnsrud sorgt mit der schweren Stimmung und einer Kalter-Krieg-Atmospäre dafür, dass man sich in dem Buch wohlfühlt – wenn man es gerne so hat. ( )
  Krimisofa.com | Jul 10, 2018 |
Mostrando 2 de 2
sem críticas | adicionar uma crítica

Belongs to Series

Tem de autenticar-se para poder editar dados do Conhecimento Comum.
Para mais ajuda veja a página de ajuda do Conhecimento Comum.
Título canónico
Informação do Conhecimento Comum em finlandês. Edite para a localizar na sua língua.
Título original
Títulos alternativos
Data da publicação original
Pessoas/Personagens
Informação do Conhecimento Comum em inglês. Edite para a localizar na sua língua.
Locais importantes
Acontecimentos importantes
Filmes relacionados
Prémios e menções honrosas
Epígrafe
Dedicatória
Primeiras palavras
Citações
Últimas palavras
Nota de desambiguação
Editores da Editora
Autores de citações elogiosas (normalmente na contracapa do livro)
Língua original
Informação do Conhecimento Comum em sueco. Edite para a localizar na sua língua.
DDC/MDS canónico
Canonical LCC

Referências a esta obra em recursos externos.

Wikipédia em inglês

Nenhum(a)

På et sykehus i Oslo våkner politimester Fredrik Beier langsomt til live. En overdose smertestillende og alkohol, et selvmordsforsøk, sier legene. Selv husker han ingenting. En enke er forsvunnet, og i villaen hennes blir det funnet et lik. De ferske levningene av en mann som ble erklært død for mange år siden. I en kloakkum i Groruddalen er et menneske blitt rottemat. En historie i fortiden binder de to døde til hverandre. Kort etter at Sovjetunionen brøt sammen, endte en hemmelig kommandoaksjon i tragedie. Nå er et våpen fra den kalde krigen vekket til live. Fredrik og kollegaen Kafa Iqbal møter mørke krefter i denne andre boken i serien om politietterforsker Fredrik Beier. Omtalen er utarbeidet av BS.

Não foram encontradas descrições de bibliotecas.

Descrição do livro
Resumo Haiku

Capas populares

Ligações Rápidas

Avaliação

Média: (4)
0.5
1
1.5
2
2.5
3 2
3.5 1
4
4.5 1
5 2

É você?

Torne-se num Autor LibraryThing.

 

Acerca | Contacto | LibraryThing.com | Privacidade/Termos | Ajuda/Perguntas Frequentes | Blogue | Loja | APIs | TinyCat | Bibliotecas Legadas | Primeiros Críticos | Conhecimento Comum | 164,363,634 livros! | Barra de topo: Sempre visível