Página InicialGruposDiscussãoMaisZeitgeist
Pesquisar O Sítio Web
Este sítio web usa «cookies» para fornecer os seus serviços, para melhorar o desempenho, para analítica e (se não estiver autenticado) para publicidade. Ao usar o LibraryThing está a reconhecer que leu e compreende os nossos Termos de Serviço e Política de Privacidade. A sua utilização deste sítio e serviços está sujeita a essas políticas e termos.
Hide this

Resultados dos Livros Google

Carregue numa fotografia para ir para os Livros Google.

GRM: Brainfuck. Roman por Sibylle Berg
A carregar...

GRM: Brainfuck. Roman (edição 2019)

por Sibylle Berg (Autor)

MembrosCríticasPopularidadeAvaliação médiaMenções
552378,512 (4.33)1
Membro:DonVigoleis
Título:GRM: Brainfuck. Roman
Autores:Sibylle Berg (Autor)
Informação:Kiepenheuer & Witsch GmbH (2019)
Colecções:A sua biblioteca
Avaliação:
Etiquetas:Nenhum(a)

Pormenores da obra

GRM: Brainfuck. Roman por Sibylle Berg

Nenhum(a)
A carregar...

Adira ao LibraryThing para descobrir se irá gostar deste livro.

Ainda não há conversas na Discussão sobre este livro.

» Ver também 1 menção

Mostrando 2 de 2
„Sie wussten, dass sie als Kinder keine Menschenrechte hatten. Wussten, dass auch Erwachsene keine Menschenrechte hatten und dass die Idee, sich wie ein Haustier einen Chip unter die Haut schieben zu lassen, befremdlich war.“ (Zitat Seite 239)

Inhalt
Sie sind noch Kinder, Don, Peter, Hannah und Karen. In Rochdale haben sie einander gefunden, da sie eines gemeinsam haben, in einem Großbritannien einer nahen Zukunft, wo die Gesellschaft weit auseinanderklafft, sind sie sogar auf der Seite der Sozialfälle Außenseiter, alleine und auf sich gestellt. Ihre Musik ist Grime, harte Beats, wütend, wie ihr Leben, das sie täglich neu erfinden müssen. Die vier sind jetzt eine Gruppe und gleichzeitig die einzige Familie, die sie noch haben. Sie gehen nach London, in der Hoffnung auf eine Zukunft. Doch Überwachungschip und Grundeinkommen gibt es nicht für Kinder, die nirgendwo registriert sind. Als sie eine leere Fabrikhalle entdecken, haben sie ein Zuhause und eine Basis für ein Leben und Überleben außerhalb des Systems.

Thema und Genre
Dieser Roman ist eine kritische, schonungslose Offenlegung unserer Zeit. Es geht um AI, Scheinwelten, Gier in allen Facetten, um Menschenwürde, die nicht nur am Einkommen gemessen wird. Gesellschaftskritik zum Nachdenken, die nicht als Dystopie verstanden werden will.

Charaktere
Die vier Hauptfiguren sind dem Alter nach Kinder, konnten jedoch nie wirklich Kind sein. Sie beobachten und versuchen, die Welt, die sie umgibt, zu verstehen und darin irgendwie einen Platz zu finden. Wir folgen ihrem Weg vom Kind zum Jugendlichen, zum Erwachsenen. Ergänzt werden sie durch Figuren, die jeweils klassentypisch für Gesellschaftsschichten unserer Zeit sind. Erklärt wird jeder einzelne neue Charakter durch aufgelistete Informationen, Daten, im omnipräsenten Überwachungssystem gesammelt.

Handlung und Schreibstil
Dieser Roman führt das auktoriale Erzählen in eine moderne, neue Form des Schreibens, lässt uns jede der Figuren in immer wieder neuen Facetten und Situationen erleben. Die Handlung ist fortlaufend, mit erklärenden Rückblicken und Erinnerungen. Sie setzt sich aus vielen aneinandergereihten Momentaufnahmen und Ereignissen zusammen, zieht uns sofort mit in einem soghaften Lesefluss zwischen tiefer Beklemmung, Schock, Spannung und lautem Lachen, denn plötzlich landen wir in skurrilen, sehr witzigen und ironisch-bösen Szenen. Die Sprache umfasst alles zwischen stichwortartig-kurz, atemlos, intensiv und detailliert beschreibend und einfühlsam-poetisch. Erschienen im April 2019, erhält dieser Roman im Corona-Jahr 2020 eine zusätzliche Komponente von erschreckend aktueller Realität.

Fazit
Getarnt als Geschichte einer möglichen Zukunft, ist dieser vielschichtige, gesellschaftskritische, brisante Roman ein packender Aufruf, auch hinter die schönen Fassaden zu schauen und nachzudenken, welche Welt wir unseren Kindern wünschen. ( )
  Circlestonesbooks | Dec 28, 2020 |
Ein furchtbares Buch. Voller Wut, Depression, Ausweglosigkeit und schreiender Ungerechtigkeit. Zwar sprachlich nicht schwer zu lesen, aber die Stimmung ist den ganzen Roman über dermaßen niedergedrückt, dass es nicht leicht ist, dranzubleiben.
Inhaltlich erfreulich gut. Endlich einmal ein Buch, das aufzeigt, wohin die aktuellen Entwicklungen in der Politik und vor allem im Internet tatsächlich führen können, und das das so drastisch vor Augen führt, dass es hoffentlich jeder versteht. Zwar ist die Handlung meiner Meinung nach in die etwas zu nahe Zukunft versetzt, um dort realistisch zu sein, aber wenn man ein bis zwei Jahrzehnte drauflegt …
Störend fand ich allerdings, dass Erwachsene über weite Strecken des Buchs extrem stereotyp dargestellt sind. Alle Männer sind narzisstische Egomanen, alleine schon, weil sie Männer sind – das ist tatsächlich als logische Schlussfolgerung so im Buch immer wieder präsentiert. Sie haben außer sich selbst nur Sex und Alkohol im Kopf und sind entweder erfolgreich und richten in ihrer blinden Rücksichtslosigkeit die Welt zugrunde, oder sie sind komplette Versager. Natürlich sind sie an allem schuld. Die Frauen sind entweder dümmliche Sexpuppen, die sich in einer Ehe an reiche Männer prostituieren, oder gehen als hoffnungslos überlastete Alleinerziehende an der Situation zugrunde, die von ihren Männern geschaffenen wurde. Kein Erwachsener zeigt irgendeine Form von Mitgefühl oder emotionaler Intelligenz.
Diese Darstellung hilft natürlich, die Wut zu transportieren, die in dem Buch herausgeschrien wird, aber sie ist auch unangenehm einseitig und eigentlich unnötig. Insgesamt wäre der Roman wesentlich lesbarer, wenn Sibylle Berg hier weniger flach und stereotyp erzählt hätte.
Die Kinder, die die eigentlichen Hauptpersonen darstellen, sind zum Glück plastischer geraten, und etwa ab der Hälfte des Romans oder etwas später bleiben auch Erwachsene nicht mehr ganz so holzschnittartig. Das ist dann auch der Grund, weshalb ich dann doch vier Sterne vergeben habe, sind diese Missgriffe doch mein einziger, wenn auch großer, Kritikpunkt an dem Werk.
Ansonsten ist es verstörend, dunkel faszinierend, bietet interessante Sprachexperimente und ist in all seiner brutalen Dystopie viel zu nahe an der Wahrheit. Alleine deshalb sollte es jeder gelesen haben.
Nett auch die immer wieder eingestreuten Abschnitte, die in Programmiersprache Brainfuck geschrieben sind, die nur aus Sonderzeichen besteht. Da der Name Programm ist und es äußerst mühsam ist, so einen Abschnitt auch nur abzutippen, um herauszufinden, was er tut, habe ich das nur einmal getan, um meine Vermutung zu bestätigen, dass es sich tatsächlich um Brainfuck handelt. Dabei kam ein Satz heraus, bei den anderen Abschnitten dann wahrscheinlich auch. Ich wüsste durchaus ganz gern, was ich da verpasst habe.
Alles in allem wirklich kein schönes Buch, aber das will es auch nicht sein. Aber ein wichtiges Buch, ein böses Buch, ein einziger, großer Schlag ins Gesicht des Lesers. Ekelhaft. Sollte man gelesen haben. ( )
  zottel | Dec 25, 2019 |
Mostrando 2 de 2
sem críticas | adicionar uma crítica
Tem de autenticar-se para poder editar dados do Conhecimento Comum.
Para mais ajuda veja a página de ajuda do Conhecimento Comum.
Título canónico
Informação do Conhecimento Comum em alemão. Edite para a localizar na sua língua.
Título original
Títulos alternativos
Data da publicação original
Pessoas/Personagens
Locais importantes
Acontecimentos importantes
Filmes relacionados
Prémios e menções honrosas
Informação do Conhecimento Comum em alemão. Edite para a localizar na sua língua.
Epígrafe
Dedicatória
Primeiras palavras
Citações
Últimas palavras
Nota de desambiguação
Editores da Editora
Autores de citações elogiosas (normalmente na contracapa do livro)
Língua original
Informação do Conhecimento Comum em alemão. Edite para a localizar na sua língua.
DDC/MDS canónico
Canonical LCC

Referências a esta obra em recursos externos.

Wikipédia em inglês

Nenhum(a)

Não foram encontradas descrições de bibliotecas.

Descrição do livro
Resumo Haiku

Capas populares

Ligações Rápidas

Avaliação

Média: (4.33)
0.5
1
1.5
2
2.5
3 1
3.5
4 5
4.5 2
5 4

É você?

Torne-se num Autor LibraryThing.

 

Acerca | Contacto | LibraryThing.com | Privacidade/Termos | Ajuda/Perguntas Frequentes | Blogue | Loja | APIs | TinyCat | Bibliotecas Legadas | Primeiros Críticos | Conhecimento Comum | 162,173,590 livros! | Barra de topo: Sempre visível